Genflex

Für Industrie-, Schiffs- und Mobilanwendungen

Bei Genflex-Halterungen kommt das bewährte geneigte Gummielement zum Einsatz, das im Vergleich zu einfachem Gummi in Kompressionsgeräten eine viel höhere Einfederung und somit eine bessere Isolierung von niederfrequenten Vibrationen ermöglicht.

Der Einsatz von reinem Gummi führt zu hervorragenden Ergebnissen im hörbaren Frequenzbereich.

Naturkautschuk hat zudem eine Eigendämpfung, mit der kurzzeitige Bewegungen, die beim Anlaufen oder Ausschalten der Maschine und durch Motorstörungen entstehen, gedämpft werden.

Für Schiffs- und Mobilanwendungen wird ein kombinierter Überlast- und Rückprallpuffer in einer Variante mit hoher und einer mit mittlerer Einfederung angeboten.

 

Eigenschaften

  • Hochfester Sphäroguss gemäß BS EN 1563 EN-GJS-400/15.
  • Die Gummielemente sind durch den heruntergezogenen Rand des oberen Gussteils wirksam vor Ölverschmutzung geschützt.
  • Zwei unterschiedliche horizontale Steifigkeitsachsen sorgen für optimale Systemeigenschaften und Vibrationsisolierung die durch eine sorgfältige Ausrichtung erzielt wird.

Typische Anwendungen

  • Schiffsantriebsmotoren
  • Dieselaggregate
  • Motorenprüfstände
  • Motorisierte Hebevorrichtungen
  • Kälteanlagen und Kühltürme
  • Große Lüfter und Klimageräte
  • Pumpen und Kompressoren
  • Rüttelsiebe und -trichter

Anwendungshinweise

  • Die rechteckigen Verbundelemente aus hochwertigem Naturkautschuk und Metall sind geneigt, um durch eine Kombination aus Druck- und Scherbelastung eine maximale Belastbarkeit und Einfederung zu ermöglichen.
  • Sämtliche Steifigkeitswerte sind Nennwerte, die nach der Endmontage um ±20 % abweichen können.
  • Die dynamische Steifigkeit kann je nach Frequenz abweichen. 
  • Die angegebenen Werte sind verlässlich für die Berechnung von Eigenschaften bei niedrigen Frequenzen unter 100 Hz.
  • Optimale Systemsteifigkeitseigenschaften lassen sich durch sorgfältige Ausrichtung der einzelnen Isolatoren erreichen.
  • Optional ist eine Grundplatte erhältlich, die eine Installation auf Harzblöcken ermöglichen. Wir empfehlen, ausschließlich hochfeste Befestigungsbolzen ab Güteklasse 8.8 zu verwenden.
  • Sämtliche Verbindungen zu und von isolierten Maschinen müssen längenflexibel sein, und das nicht nur, um die Übertragung von Vibrationen über diese Verbindungen zu verhindern und eine Bewegungsfreiheit des Systems zu ermöglichen, sondern auch, um mögliche Schäden an den Verbindungen zu verhindern.