Offene geführte Federn

Typ ORS25 und ORS50

Die ORS-Halterung wurde speziell für Anwendungen entwickelt, bei denen die Übertragung von niederfrequenten Maschinenvibrationen auf ein Bauwerk reduziert werden soll, um physikalische Schäden oder eine Störung der Bewohner zu verhindern.

 

Es handelt sich um eine Niederfrequenzhalterung, die speziell entwickelt wurde, um vertikale Bewegungen von Geräten wie z. B. Kühltürmen und Kälteanlagen zu begrenzen. Diese könnten sonst aufgrund der geringen Steifigkeit der Federn, die zur Isolierung der Niederfrequenzvibration erforderlich sind, zu hoch sein.

 

Anlagen auf dem Dach können sehr gut auf ORS-Halterungen montiert werden, da so durch hohe Windlasten verursachte Bewegungen begrenzt werden. Bei Anlagen, die große Mengen an Flüssigkeit enthalten, hat der Einbau von ORS-Halterungen einen weiteren Vorteil: Wenn die Flüssigkeit abgelassen wird, werden Aufwärtsbewegungen begrenzt und dadurch Schäden an Leitungen und elektrischen Verbindungen verhindert.

 

 

Eigenschaften

  • Eigenschaften Hochfeste epoxidpulverbeschichtete Ganzstahlkonstruktion, standardmäßig mit glanzverzinkten Befestigungen.
  • Edelstahlbefestigungen optional erhältlich.
  • Spiralfedern aus Stahl gemäß BS 1726 Class B, farbkodiert für Nenneinfederung von 25 und 50 mm, mit 50 % Überlastkapazität.
  • Die vertikalen und lateralen Führungen sind mit Gummieinlagen versehen, damit kein Metallkontakt entsteht. Ein entsprechendes Radialspiel sorgt dafür, dass die Isolationswirkung nicht beeinträchtigt wird.
  • Die Federn lagern auf Gummischeiben, wodurch die Übertragung hoher Frequenzen verringert wird.
  • Lieferung standardmäßig mit 6 mm starken Riffelgummi-Lagerungspads.

Typische Anwendungen

  • Kühltürme
  • Kälteanlagen
  • Große Lüfter
  • Klimageräte